Berichte

Oldenburger Pokalturnier

1. FTC gewinnt 2x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze

Am 04.03.2017 richtete der Verein für Traditionellen Budosport e.V. zum zwölften Mal das Oldenburger Pokalturnier aus mit knapp 250 Startern aus 23 Vereinen. Auf vier Kampfflächen wurden die Wettkämpfe im Kata (Formenlaufen), Kata Team, Kumite (Freikampf) sowie Kumite Team nach dem Regelwerk des Deutschen Karate Verbandes (DKV) ausgetragen.

Der 1. Fehntjer Taekwon-Do Club e.V. startete mit einer Kampfmannschaft bestehend aus Zoe Albers, Fabienne Selinga, Tobias Tjaden, Moritz Lind, Eva-Maria Sündermann, Alex Sotnik und Franz Leonhardt.

Aufstellung der Starter

Zoe Albers und Fabienne Selinga kämpften beide in der Klasse 9-11 Jahre, weiblich, bis 8. Kyu. Beide Karatekas zeigten beherzte Kämpfe und konnten sich bis ins kleine Finale durchsetzen. Dies gewann Zoe mit 4 : 1 Punkten, sodass Fabienne den 4. Platz belegte und Zoe die Bronzemedaille gewann.

Im Teamkampf, 9-11 Jahre, gewannen Zoe Albers und Fabienne Selinga zusammen mit Ciara Falkenau, Oldenburg, die Silbermedaille und mussten sich nur dem Team vom TV Papenburg geschlagen geben.

Nachdem Tobias Tjaden in der Klasse 9-11 Jahre, männlich, ab 7. Kyu, über 35 kg, seinen ersten Kampf gegen Smilian Kerpensian, Karate Dojo Rinteln, mit 3 : 1 gewinnen konnte, verlor er gegen Amin Ali aus Papenburg, dem späteren Gewinner der Goldmedaille. In der Trostrunde konnte Tobias sich unter anderem gegen Jorvin Schrader, BTS Bremen, durchsetzen und kam bis ins kleine Finale. Gegen den erfahrenen Luai Ali konnte Tobias sich nicht durchsetzen und gewann einen guten 4. Platz.

Bei den Männern ab 18 Jahre, bis 4. Kyu starteten Franz Leonhardt und Alex Sotnik. Für Alex, der erst seit einem ½ das Karate-Do trainiert, war es der erste Wettkampf. Umso bemerkenswerter ist es, dass er sich bis ins kleine Finale vorkämpfen konnte und dort Mike Guttman, Shotokan Börger, mit 5 : 2 besiegte. Franz Leonhardt setzte sich souverän bis ins Finale durch und gewann dort gegen Alexander Schroer, VTB Norden. Franz erkämpfte sich somit die Gold- und Alex die Bronzemedaille.

Ura Mawashi Geri

In der Leistungsklasse ab 18 Jahren gewann Eva-Maria Sündermann nach einem anfänglich nicht so guten Start die Goldmedaille, nachdem sie sich von Kampf zu Kampf steigerte. In den Vorkämpfen besiegte sie unter anderem Kämpferinnen aus Bremen und Oldenburg und stand im Finale Sara Wenzel aus Hude gegenüber. Diese konnte Eva-Maria vorzeitig mit 9 : 0 Punkten wegen technischer Überlegenheit besiegen und gewann die Goldmedaille. 

Nachdem Moritz Lind sich in der Einzelklasse 12-14 Jahre, männlich, nicht auf eine Podestplatz vorkämpfen konnte, gewann er im Teamkampf zusammen mit Nick Prassel, Oldenburg und Matthis Ritterhof, Ahlhorn, die Bronzemadaille.

Mit der Bilanz von 2 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze war ihr Trainer Alexander Hartmann sehr zufrieden, zumal Medaillen sowohl in der Leistungsklasse als auch im Nachwuchsbereich erkämpft werden konnten.

Zurück